Norton Secured
dontforget
Produkte und Features

Interview Kevin Sorel: Aus dem Leben eines Fondsmanagers

16 Mai 2019

Bio Kevin Sorel

Kevin Sorel ist seit 2007 Portfoliomanager bei ABN AMRO Investment Solutions, der Kapitalverwaltungsgesellschaft der ABN AMRO Bank mit Sitz in Paris. Er hat 13 Jahre Finanzmarkt-Erfahrung und verwaltet seit elf Jahren Portfolios. Derzeit ist er Teil des Teams, das für die Multi-Asset-Fonds verantwortlich ist. Vor seinem Beginn bei ABN AMRO Investment Solutions im Jahr 2007 war Kevin Sorel zwei Jahre lang für einen Finanzinvestmentberater tätig und dort für die Fondsauswahl verantwortlich.

Wie sieht der Tag eines Fondsmanagers aus?

Seit 2007 arbeite ich hier in Paris als Portfoliomanager. Ich bin Teil eines Teams, das für die Multi-Asset-Fonds verantwortlich ist und langjährige Investment-Erfahrung hat.
Multi-Asset-Fonds sind Fonds, die auch Mischfonds genannt werden und gemäß der Anlagebedingungen gleichzeitig in festverzinsliche Wertpapiere und Aktien, aber auch in Geldmarkttitel, Immobiliensondervermögen, Edelmetalle und Rohstoffe investieren dürfen. 
 
Unser Team kümmert sich unter anderem um die Asset Allokation, d.h. wir entscheiden über die Verteilung eines Portfolios auf verschiedene Anlageformen. Dabei verfolgen wir das Ziel, sowohl Risiken als auch Renditen zu optimieren. Ich persönlich verwalte die ABN AMRO Profilfonds, die wir seit 2010 anbieten. Seit kurzem haben wir auch einen Nachhaltigkeitsfonds im Repertoire.
 
Täglich überwache ich jeden von mir verwalteten Fonds hinsichtlich seiner Performance, der ein- und ausgehenden Cashflows. Dafür stelle ich die Einnahmen und Ausgaben innerhalb jedes Fonds gegenüber, um so die Renditechancen zu kontrollieren. Zudem überprüfe ich, ob alles innerhalb der vereinbarten Anlagegrenzen bleibt, sprich den Quoten, bis zu denen wir Fondsmanager das verwaltete Vermögen in bestimmte Wertpapierklassen investieren dürfen, um so die Anlagerichtlinien einzuhalten.

Warum ist es sinnvoll, in einen nachhaltigen Fonds zu investieren?

Langfristig glaube ich, dass nachhaltiges Investieren zum Standard wird. Für immer mehr Anleger ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema und sie beziehen es in ihre Anlageentscheidungen mit ein. Weil nachhaltige Anlagen immer mehr nachgefragt werden, wird auch das Angebot an nachhaltig ausgerichteten Investments größer.

Wie lautet die Nachhaltigkeitsstrategie von ABN AMRO Investment Solutions (AAIS)?

Wenn es um unsere Nachhaltigkeitsfonds geht, suchen wir Anlagen aus, die den ESG-Grundsätzen Environment, Social und Governance (auf Deutsch: Umwelt, Soziales und gute Unternehmensführung) entsprechen.
 
Der ABN AMRO Profil Fonds N (N = Nachhaltigkeit) investiert nur in Unternehmen, die:
1. eine starke ESG-Strategie verfolgen. D.h., dass sie also nicht einen Teil ihres Umsatzes mit Aktivitäten erzielen, die als schädlich für die Gesellschaft angesehen werden z.B. Glücksspiel, Pornografie, Alkohol, Tabak, Waffen, etc.
2. die als „Klassenbester“ ranken. Dies sind Unternehmen, die in ihrer Branche die drei ESG Kriterien (Umwelt, Soziales und Unternehmensführung) besser als andere verfolgen.
3. ihre Nachhaltigkeitsziele tatsächlich einhalten.
 
Wir kontrollieren regelmäßig die ESG-Werte und passen das Portfolio unter Umständen an.

Was machen Sie persönlich, um Nachhaltigkeit zu unterstützen?

Ich möchte einen positiven Beitrag zum Umweltschutz bzw. dem Erhalt unserer Erde leisten – das kann meiner Meinung nach jeder tun. Ich trenne meinen Müll und recycele, wenn möglich. Jeden Samstag gehe ich mit meinen beiden dreijährigen Söhnen auf den Markt, um biologische, regionale Lebensmittel zu kaufen. Natürlich bringe ich meine eigenen Einkaufstaschen mit. Als Familie kaufen wir nicht immer neue Kleidung, sondern auch Second Hand. Wir geben die Kleidung unserer Zwillinge an Familien weiter, die weniger finanzielle Mittel zur Verfügung haben als wir.
 
Obwohl mir klar ist, dass es mit den kleinen Dingen anfängt, wird mir auch bewusst – vor allem durch meinen beruflichen Bezug zum Nachhaltigkeitsfonds – was ich alles noch nicht in die Tat umsetze.
Ich denke, privat auf Nachhaltigkeit zu achten, stellt ein kontinuierliches Bemühen im Hier und Jetzt dar, aber auch den Versuch, einen positiven Einfluss auf die Zukunft zu haben.
 

 

kevin sorel
Kevin Sorel

Portfoliomanager bei ABN AMRO Investment Solutions