Smartes Banking: „Menschen wollen ihr Leben stärker selbst bestimmen – das schließt Finanzmanagement ein“

Gabi Helfenstein ist die Verkaufsleiterin von Moneyou in Deutschland, Belgien und Österreich. Im Interview erklärt sie, wie Moneyou auch bei der Erweiterung des Angebots um Fonds seinen Grundprinzipien treu geblieben ist: Kunden den Zugang zu vernünftigen Renditechancen so einfach und transparent wie möglich zu machen.

Wie muss „Geldanlage“ heute gedacht werden?

Finanzprodukte müssen transparent und einfach sein. Sie sollten einem Wunsch entsprechen, der vielerorts im Alltag zu beobachten ist: Menschen möchten ihr Leben stärker selbst bestimmen. Uns inspirieren die Bedürfnisse unserer Kunden. Daher folgt unser Angebot dem Prinzip: Produkte und Dienstleistungen müssen Menschen die Möglichkeit bieten, ihre finanziellen Angelegenheiten einfach, schnell und unkompliziert zu verwalten – und das möglichst jederzeit.

Ihre Produkte und Dienstleistungen drehen sich um die Begriffe „unkompliziert“ und „unabhängig“. Was ist daran besonders?

Statistiken zeigen, dass nur etwa jeder dreizehnte Deutsche in ertragreiche Investmentfonds investiert. Warum? Weil viele Menschen schlichtweg davor zurückschrecken, sich ausführlich mit dem Thema zu befassen. Die Kritik lautet oft: zu zeitaufwändig und vertriebsgesteuert das Beratungsgespräch in der Bankfiliale, zu abstrakt die Beschreibungen und Bewertungen tausender Anlageprodukte über das Internet, zu intransparent die anfallenden Kosten. Und hier setzt Moneyou mit einem transparenten und einfach selbst zu managenden Produktangebot auf. Offenheit und Transparenz sind Eigenschaften, die leider nicht generell mit Finanzdienstleistungen verbunden werden.

Welche konkreten Vorteile haben Moneyou Kunden von Ihrer Philosophie?

Wir geben Kunden die richtigen Mittel an die Hand, um finanzielle Entscheidungen selbst zu treffen und ihre Finanzen mit größerem Selbstvertrauen zu verwalten. Darüber hinaus ermöglicht uns unser Geschäftsmodell auf Basis nahezu papierloser Kommunikation und schlanker Prozessen Kosten zu sparen, die wir beim Tages- und Festgeld in den letzten Jahren beispielsweise durch langfristige vergleichsweise attraktive Zinsen an unsere Kunden weitergeben konnten. Das gilt auch für unsere Fondsanlagen. Die Depotführung ist bei uns kostenlos und die Gebühren beim Kauf beziehungsweise die laufenden Kosten sind vergleichsweise günstig und liegen teils sogar erheblich unter den Gebühren, die üblicherweise anfallen. Außerdem können unsere Kunden auf den ersten Blick sehen, was ihre Fondsanlage in der Vergangenheit gebracht hat, denn bei der Darstellung der Renditen sind die jeweiligen Kosten – ohne individuelle Steuern – bereits berücksichtigt.

Bleiben wir beim Thema Fondsanlagen. Seit April 2016 bietet Moneyou auch Investmentfonds an. Warum?

Die Zinsen sind weiter niedrig. Das ruft bei Tages- oder Festgeldkonten keine Freude hervor. Langfristig gesehen können Anleger durch eine clevere Kombination von Sparen und Fondsanlagen Nutzen ziehen. Aus diesem Grund hat Moneyou das Angebot um drei Fonds der ABN AMRO Gruppe erweitert, die es Anlegern leichtmachen, die Chancen der Kapitalmärkte zu nutzen – ohne Mühen und ohne Fachchinesisch (www.moneyou.de/fondsanlage). Moneyou Kunden sparen wie gewohnt auf ihrem Tagesgeldkonto, können aber jederzeit einen Teil ihres Guthabens in Fondsanlagen investieren. Dadurch können sie mit moderaten Risiken Ihre Chancen auf größere Gewinne erhöhen.

3 Mischfonds nach dem Prinzip „Fonds leicht gemacht“. Was steckt dahinter?

Moneyou bietet seinen Kunden mit einmaligem Investment oder aber mit einem monatlichen Sparplan den Zugang zu internationalen Finanzmärkten. Denn ein Fonds sammelt die Gelder vieler Anleger ein. Mit dem ‚großen Kapital‘, das dadurch entsteht, investiert ein Expertenteam in eine Vielzahl verschiedener Wertpapiere. Je nachdem für welche der drei Fonds sich ein Moneyou Kunde entscheidet – sicherheitsorientiert, chancenorientiert oder wachstumsorientiert – liegt der Schwerpunkt auf Aktien, Anleihen oder anderen Anlagen, wie beispielsweise Geldmarktpapieren. Hierfür haben wir drei Mischfonds aus der Gruppe der ABN AMRO Fonds ausgewählt, deren Anlagestrategien sich bereits seit Jahren in den Niederlanden bewährt haben. Für die Moneyou Kunden in Deutschland wurden diese Fonds unter den Namen ABN AMRO Profilfonds A, ABN AMRO Profilfonds B und ABN AMRO Profilfonds C als einmal jährlich ausschüttende Variante neu aufgelegt. Alle drei Fonds investieren weltweit in eine Vielzahl unterschiedlicher Wertpapiere. Auf diese Weise verteilen sie zum einen das Risiko sinkender Kurse, zum anderen erschließen sie ihren Anlegern die Chance auf attraktive Wertzuwächse. Die Moneyou Mischfonds werden von einem Team erfahrener Anlageexperten betreut. Diese bringen internationale Expertise in Sachen Geldanlage mit und managen die Fonds aktiv.

Wie funktioniert denn die Moneyou Fondsanlage genau?

Bei der Moneyou Fondsanlage eröffnen Kunden zunächst ein verzinstes Tagesgeldkonto als Verrechnungskonto. Im nächsten Schritt entscheiden sie sich einfach und bequem für die Fondsanlage. Damit eröffnen sie gleichzeitig ein Depot und können direkt mit dem ersten Fondskauf starten. Zusätzliche Gebühren fallen hierfür nicht an. Zu den Kosten der Fonds, insbesondere zu deren Ausgabeaufschlag, informiert Moneyou ausführlich unter www.moneyou.de/fondsanlage/konditionen.

Wie bei den Tagesgeldkonten, können auch hier bis zu fünf Fondsdepots unter einem einzigen Login verwaltet werden. So können auch mit der Fondsanlage individuelle eigene Sparpläne oder Sparziele für unterschiedliche persönliche Wünsche geführt werden, die sich alle unkompliziert online steuern lassen. Und egal, ob Einmalanlage oder Sparplan: Niemand ist an eine Mindestanlagedauer gebunden – Kunden können börsentäglich über ihre Fondsanlage verfügen, indem sie bei Bedarf Fondsanteile auch einmal zurückgeben.

Moneyou ist seit 2011 auf dem deutschen Markt und hat in Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden mehr als eine halbe Million Kunden – Wie geht es weiter?

Unser Anspruch war vom Start weg, das Thema „Sparen" einfacher und transparenter zu gestalten. In vielen Köpfen ist Sparen als anstrengend und mühsam verankert. Bei uns dagegen gilt das Prinzip „Clever to do", also Geldanlage smart und modern anzubieten, beispielsweise das Banking via App auf dem Smartphone. Mit diesem Konzept möchten wir viele unterschiedliche Menschen ansprechen, egal ob jung oder alt. Das ist uns gelungen – wie unsere gut 500.000 Kunden zeigen. Das freut uns sehr und wir steuern weiter auf Wachstumskurs.

Pressekontakt:

Moneyou
ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch
Ute Brand
Ulmenstraße 23 - 25
D-60325 Frankfurt am Main
ute.brand@moneyou.nl
www.moneyou.de

 

public imaging
Finanz-PR & Vertriebs GmbH
Sandra Landsfried/Kathrin Heider
Goldbekplatz 3
D-22303 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 - 40 19 99 - 16 / - 26
landsfried@publicimaging.de / heider@publicimaging.de
www.publicimaging.de

Pressematerial zum Download

Schließen

Log in