Interview vom 16.05.2012

Moneyou - attraktive Zinsangebote für Neu- und Bestandskunden

Kein Renditeverlust durch kurzfristig verzögerte Kontoeröffnung

In den vergangenen Tagen führte ein regelrechter Ansturm auf das Tages-und Festgeldangebot von Moneyou zu ungewohnten Verzögerungen im Kontoeröffnungsverfahren. Die Hintergründe erklärt Liesbeth Rigter, Geschäftsleiterin von Moneyou Deutschland, im folgenden Interview.

Warum hat sich die Kontoeröffnung bei Moneyou in den letzten Tagen verzögert?
Moneyou bietet eines der attraktivsten Angebote beim Tagesgeld deutschlandweit. Das hatte im April zu einem Kundenansturm geführt. Derzeit werden Tagesgeldguthaben mit 2,55 Prozent verzinst. Wenn ein Angebot besonders gut ist, was uns beispielsweise die Stiftung Warentest wiederholt bestätigt hat, kann es schon einmal zu einem Ansturm auf eine Bank kommen. Auch wenn wir gut aufgestellt waren - die personellen Kapazitäten sind nicht über Nacht und unbegrenzt ausbaubar. Denn die neuen Mitarbeiter müssen auch ausreichend geschult werden, damit die sichere Abwicklung beim Kontoeröffnungsverfahren immer gewährleistet ist.

Gehen Moneyou Kunden Tagesgeldzinsen verloren, wenn das Konto noch nicht freigeschaltet ist?
Nein. Auch wenn es zwischenzeitlich zu Engpässen bei der Erreichbarkeit der Moneyou Mitarbeiter gekommen ist: Sobald ein Kunde online ein Konto beantragt hat, bekommt er per E-Mail eine Nutzer-ID. Mit dieser Nutzer-ID und dem selbst gewählten Kennwort kann er sich sofort auf seiner persönlichen Seite einloggen und sieht seine neue Kontonummer. Ab jetzt kann er bereits eine erste Überweisung von seinem Referenzkonto auf das neue Moneyou Tagesgeldkonto tätigen - und profitiert schon vom aktuellen Zinssatz. Vom ersten Tag an schreibt Moneyou die Zinsen gut, auch wenn das PostIdent-Verfahren noch offen und der Vorgang der Kontoeröffnung noch nicht abgeschlossen ist. Um die Zinsen zu erhalten, muss die Legitimation durch das PostIdent Verfahren jedoch auf jeden Fall noch erfolgen. Die Kontoeröffnung läuft noch, solange der Kunde nach dem Einloggen die Checkliste zum Stand der Kontoeröffnung sieht.

Müssen Kunden während der Abwicklung der Kontoeröffnung Angst um bereits überwiesenes Geld haben?
Nein, zu keiner Zeit. Ab Datum des Geldeingangs wird das Geld auf dem Tagesgeldkonto verzinst - auch, wenn der Kunde sich noch nicht per PostIdent-Verfahren identifiziert hat oder das bei Moneyou eingegangene PostIdent-Formular noch nicht von Moneyou bearbeitet worden ist. Das ist echte Handarbeit - Antrag für Antrag wird gesichtet und geprüft, um die hohe Sicherheit zu gewährleisten. Und wem das zu lange dauert, kann jeder Zeit mit einem Mausklick auf der persönlichen Moneyou Seite die Kontoeröffnung stornieren - bereits überwiesenes Geld wird dann - in diesem Fall allerdings unverzinst - umgehend auf das Referenzkonto zurückgebucht.

Setzen Sie Tages- und Festgeldprodukte als Lockangebote ein?
Nein, wir arbeiten ohne Lockangebote. Unsere Zinssätze gelten immer sowohl für neue Kunden als auch für Bestandskunden. Unsere Zinsen gelten für alle Beträge auf dem Konto - es gibt bei uns keine Zinsstaffel.

Werden Sie systematisch die Zinsen senken, wenn Sie genügend Neukunden angeworben haben?
Nein, das ist nicht unsere Strategie. Unser Ziel ist vielmehr, Kunden stets attraktive Zinssätze für Tages- und Festgeldkonten zu bieten. Dabei können wir jedoch unser Marktumfeld nicht ausblenden und müssen auch das Zinsniveau an die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen anpassen.

Wie garantieren Sie die Sicherheit der angelegten Tages- und Festgelder?
Die Konten unterliegen den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung, so dass pro Sparer bis zu 100.000 Euro garantiert sind. Für Gemeinschaftskonten mit zwei Personen heißt das konkret: Spargelder sind bis in eine Höhe von 200.000 Euro gesichert. Und nicht zu vergessen: Moneyou beweist sein Erfolgsrezept in den Niederlanden bereits seit über elf Jahren. Dort wurde Moneyou bereits 2001 gegründet und konnte sich mit seiner wachsenden Produktpalette an leicht verständlichen Bankprodukten erfolgreich im Markt etablieren und seinen Kunden dauerhaft attraktive Zinskonditionen bieten.

Über Moneyou

Moneyou, eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, bietet Tages- und Festgeld zu attraktiven Konditionen an. Leichte Verständlichkeit, Transparenz sowie eine moderne und nahezu papierlose Kommunikation stehen bei Moneyou im Fokus. Alle deutschen Moneyou Konten werden bei der ABN AMRO Bank N.V., Frankfurt Branch, geführt. Die Konten unterliegen den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung, so dass pro Sparer bis zu 100.000 Euro garantiert sind. In den Niederlanden wurde Moneyou bereits 2001 gegründet und konnte sich dort mit seiner wachsenden Produktpalette an leicht verständlichen Bankprodukten erfolgreich im Markt etablieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.moneyou.de.

Pressekontakte:

Moneyou
ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch
Ute Brand
Ulmenstraße 23 - 25
D-60325 Frankfurt am Main
ute.brand@moneyou.nl
www.moneyou.de

 

 

public imaging
Finanz-PR & Vertriebs GmbH
Sandra Landsfried/Kathrin Heider
Goldbekplatz 3
D-22303 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 - 40 19 99 - 16 / - 26
landsfried@publicimaging.de / heider@publicimaging.de
www.publicimaging.de

Pressematerial zum Download

Schließen

Log in