Tagesgeld, Festgeld, Fonds
MoneYou ergänzt Angebot um Fondsanlage

Mit wenigen Mausklicks zum eigenen Fonds – Moneyou macht‘s möglich, und das zu Konditionen, die aufhorchen lassen. Zugleich räumt die Online-Marke mit dem Vorurteil auf, Investmentfonds seien kompliziert oder eigneten sich nur für Wohlhabende. Sparer sind bereits mit 50 Euro monatlich dabei.

Frankfurt am Main, 14. April 2016 – Moneyou, die Online-Marke der niederländischen ABN AMRO Bank für Tages- und Festgeld, ermöglicht ab diesem April auch die Geldanlage in Investmentfonds. „Das neue Angebot steht unter dem Motto ‚Fonds leicht gemacht‘, erläutert Geschäftsleiterin Liesbeth Rigter. „Nach unserer Überzeugung sollte es Anlegern viel einfacher gemacht werden, die Renditechancen des Kapitalmarktes zu nutzen – ohne Mühen und ohne Fachchinesisch."

Private Anleger müssen sich bei Moneyou nicht mehr durch einen Dschungel tausender komplizierter Fondsangebote kämpfen. Vielmehr entscheiden sich die Interessenten für einen von drei Fonds, der ihren persönlichen Wünschen und Bedürfnissen am besten entspricht. Zur Wahl stehen – je nach Risikobereitschaft – eine sicherheitsorientierte, eine wachstumsorientierte und eine chancenorientierte Anlagemöglichkeit.

Moneyou hat für die Fondsanlage drei Mischfonds aus der Gruppe der ABN AMRO Fonds ausgewählt, deren Anlagestrategien sich bereits seit Jahren in den Niederlanden bewährt haben. Für die Moneyou Kunden in Deutschland wurden diese Fonds unter den Namen ABN AMRO Profilfonds A, ABN AMRO Profilfonds B und ABN AMRO Profilfonds C als einmal jährlich ausschüttende Variante neu aufgelegt. Alle drei Fonds investieren weltweit in eine Vielzahl unterschiedlicher Wertpapiere. Auf diese Weise verteilen sie zum einen das Risiko, zum anderen erschließen sie ihren Anlegern die Chance auf attraktive Wertzuwächse, die mit anderen Sparformen heutzutage kaum noch zu erzielen sind. Die Moneyou Mischfonds werden von einem Team erfahrener Anlageexperten betreut. Diese bringen internationale Expertise in Sachen Geldanlage mit und managen die Fonds aktiv.

 

Niedrige Kosten, transparente Strukturen

Mit ihrer neuen Initiative beweist Moneyou, dass professionell gemanagte Fonds nicht die Welt kosten müssen. „Wir haben darauf geachtet, die Gebühren im Vergleich zu anderen Anbietern gering zu halten", so Gabriele Helfenstein, als Verkaufsleiterin verantwortlich für die Länder Deutschland, Österreich und Belgien. Welche Kosten genau anfallen, weist Moneyou klipp und klar aus. So wird beim Erwerb von Fondsanteilen ein einmaliger Ausgabeaufschlag von 1,25 Prozent berechnet. Die laufenden Kosten betragen je nach Fonds jährlich zwischen 0,93 und 1,60 Prozent des verwalteten Anlagebetrages (Stand Feb. 2016). Die Gebühren liegen damit erheblich unter den Tarifen, die üblicherweise anfallen. Für die Depotführung erhebt Moneyou keinerlei Kosten.

„Eine transparente Auflistung der Gebühren lag uns sehr am Herzen", so Helfenstein weiter. Was die Fondsanlage in der ursprünglichen Anteilsklasse in der Vergangenheit gebracht hat, sehen die Kunden bei Moneyou ebenfalls auf den ersten Blick. Bei der Darstellung der Renditen sind die jeweiligen Kosten (ohne individuelle Steuern) bereits berücksichtigt.

Voraussetzung, um die Moneyou Fonds kaufen zu können, ist die Einrichtung eines kostenlosen Moneyou Tagesgeldkonto, das dann auch als verzinsliches Verrechnungskonto dient. Anleger profitieren hier von den Vorteilen der Moneyou Tagesgeldkonten. Moneyou erlaubt es, unter einem einzigen Account bis zu fünf unterschiedliche Tagesgeldkonten mit insgesamt bis zu fünf dazugehörigen Fondsdepots einzurichten. Auf diese Weise können zum Beispiel individuelle eigene Sparpläne oder Sparpläne für unterschiedliche Familienmitglieder verwaltet werden. Alle Transaktionen lassen sich völlig unkompliziert online über PC oder Notebook steuern, selbstverständlich ohne dass bei Moneyou zusätzliche Gebühren anfallen.

 

Flexibilität ist Trumpf

Anleger genießen bei Moneyou zudem ein hohes Maß an Flexibilität. Entweder erwerben sie ein- oder mehrmals Fondsanteile, wofür ein Betrag von mindestens 500 Euro eingesetzt wird. Oder sie entscheiden sich für einen Sparplan. Hierbei wird monatlich ein fester Betrag in den Fonds investiert. Sparpläne eignen sich besonders gut für eine langfristige Vermögensanlage. Bei Moneyou lassen sich diese mit monatlichen Beträgen ab 50 Euro einrichten.

Die Fondsanlage sollte grundsätzlich nicht zuletzt wegen des beim Kauf der Fondsanteile zu zahlenden Ausgabeaufschlages längerfristig angelegt sein. Ungeachtet dessen genießen Moneyou Kunden auch hier größtmögliche Freiheiten. Sie können täglich über ihre Vermögensanlage verfügen, indem sie bei Bedarf Fondsanteile auch einmal zurückgeben. „Moneyou macht allen interessierten Anlegern auf unkomplizierte Art und Weise Fondslösungen zugänglich und eröffnet ihnen damit die Chance, unter Inkaufnahme von moderatem Risiko ein bisschen mehr Verzinsung ihres Kapitals zu erhalten, als bei ‚klassischen‘ Sparprodukten", bringt Geschäftsleiterin Liesbeth Rigter das Konzept auf den Punkt.


Über Moneyou
Moneyou, eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, bietet Tages- und Festgeld zu attraktiven Konditionen an. Leichte Verständlichkeit, Transparenz sowie eine moderne und nahezu papierlose Kommunikation stehen bei Moneyou im Fokus. Alle deutschen Moneyou Konten werden bei der ABN AMRO Bank N.V., Frankfurt Branch, geführt. Die Konten unterliegen den niederländischen Regelungen zur Einlagensicherung, so dass pro Sparer bis zu 100.000 Euro garantiert sind. In den Niederlanden wurde Moneyou bereits 2001 gegründet und konnte sich dort mit seiner wachsenden Produktpalette an leicht verständlichen Bankprodukten erfolgreich im Markt etablieren.

Weitere Informationen finden Sie unter www.moneyou.de.

 

Pressekontakt:

Moneyou
ABN AMRO Bank N.V. Frankfurt Branch
Ute Brand
Ulmenstraße 23 - 25
D-60325 Frankfurt am Main
ute.brand@moneyou.nl
www.moneyou.de

public imaging
Finanz-PR & Vertriebs GmbH
Sandra Landsfried/Kathrin Heider
Goldbekplatz 3
D-22303 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 - 40 19 99 - 16 / - 26
landsfried@publicimaging.de / heider@publicimaging.de
www.publicimaging.de

Pressematerial zum Download

Schließen

Log in